4.8 / 5 aus 227 Bewertungen

Warenkorb 0 Artikel | 0,00 €

Bienvenido bei vinogusta.com! Hier anmelden oder hier registrieren.

Nach Rebsorten

Weine nach Rebsorten  

Das schöne und einmalige bei Wein ist seine faszinierende Vielfalt. Es gibt wohl kaum ein anderes alkoholisches Getränk, das eine derartig große Bandbreite an verschiedenen Aromen und Geschmackstypen aufweisen kann. Das ist einmalig und macht das Thema Wein einfach so verdammt spannend, denn es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Grob gesagt gibt es drei Faktoren, die sich auf das Geschmacks- und Geruchsbild eines Weines auswirken: Boden, Klima und Rebsorte. Der Rebsorte kommt hier eine bedeutende Rolle zu. Es gibt mehrere tausend Rebsorten auf der Welt, deren Trauben sich in Punkto Geschmack und Geruch voneinander unterscheiden, denn jede Sorte lagert Aroma- und Geschmacksstoffe in unterschiedlichen Mengen und Ausprägungen in die Traube ein. Diese Unterschiede sind natürlich auch später im Wein festzustellen. Somit hat jede Rebsorte ihr eigenes Geschmacksprofil. Im Weinland Spanien kann man in diesem Bereich auf große Entdeckungstour gehen. In Spanien sind knapp 150 Rebsorten zugelassen, die das Land auf der iberischen Halbinsel zu einer äußert abwechslungsreichen Weinkultur machen. Lässt man internationale Rebsorten wie Chardonnay oder Cabernet Sauvignon einmal außen vor, so hat Spanien eine Vielzahl an autochthonen (einheimischen) Rebsorten zu bieten: Garnacha, Tempranillo, Pedro Ximemenez, Macabeo, Xarello und viele viele mehr. Somit lohnt es sich für den Genießer allemal das Weinland Spanien in Angriff zu nehmen, um die großartige Vielfalt der Rebsorten zu erkunden.